Aktuelles

Villa Zimmermann Chemnitz

Nach einer wechselvollen Geschichte und längerem Leerstand soll die im neugotischen Stil um 1865 errichtete Villa Zimmermann wieder genutzt werden. Dabei soll u.a. eine, die Ansicht der gusseisernen Treppe negativ beeinflussende, Verstärkung rückgebaut werden. Für statische Nachweise waren zunächst die Wandstärken der gusseisernen Tragstützen mittels Ultraschallmessungen zu ermitteln

 

Monitoring Berliner Brücke 

Für die wirksame Beseitigung vorhandener Probleme im Fahrbahnbereich wurde ein Monitoringkonzept zur Ursachenforschung umgesetzt. Dazu werden Kräfte und Temperaturen im Beton kontinuierlich erfasst.

 

 

Das in mehreren Bauabschnitten und unterschiedlichen Bauweisen, 1899 beginnend, errichtete und mehrfach umgebaute Verwaltungsgebäude konnte hinsichtlich seiner Tragfähigkeit, insbesondere im Hinblick auf den Brandschutz nicht nachgewiesen werden. Durch gründliche baudiagnostische Untersuchungen wurde zunächst der Bestand ermittelt. Über den Weg einer hybriden Statik konnten dann die hinsichtlich der Tragfähigkeit kritischen Bereiche ermittelt und deren Tragfähigkeit experimentell nachgewiesen werden. Mit minimalem Sanierungsaufwand und erheblichen Kosteneinsparungen kann das Gebäude weiter genutzt werden.belastungsversuch_decke1

Ifem mbH | Fliederweg 4 | 04416 Markkleeberg | Telefon: 0341 - 3542810 | Fax: 0341 - 3542812 | Mobil: 0172 2647828 | E-Mail: info@ifem-web.de Kontaktformular